Systemische Aufstellungsarbeit

Phänomenologische Familien- und Symptomaufstellungen – Hemmende Strukturen in Liebe lösen

Ein Mensch erlebt, dass er an bestimmten Stellen im Leben nicht weiterkommt, dass ihm Therapien und Bemühungen nicht helfen. Er findet „seinen Platz“ nicht oder körperliche Probleme sind scheinbar „unlösbar“. Ursache kann, ohne es zu wissen. eine im “Familien-System” liegende „Verstrickung“ sein.

Blockierende Verhaltensweisen, unbewusste und unbekannte familiäre Zusammenhänge können sich als Symptom oder Problem manifestieren. Die systemisch-energetische “Ansicht” kann die hemmenden Strukturen aufzeigen und den Weg für eine Heilung frei machen.

Bei Ursachen von körperlichen und seelischen Erkrankungen arbeite ich mit einer eigenen Matrix, die es ermöglicht, die seelisch-geistigen oder systemischen Grundlagen der Symptome zu erkennen. Liegen die Ursachen im eigenen seelisch-geistigen Muster, zeigen sich Lösungswege. Liegen die Ursachen in einem Vergangenheits-System, können sie betrachtet und liebevoll verabschiedet werden.

Die „Ansicht“ durch die Stellvertreter der Gruppe ermöglicht Verständnis und Anerkennung und führt zur Lösung bzw. Veränderung. Erfahrungen, die mit der Arbeit für die Gruppe gemacht werden, bringen zusätzliche Hinweise auf eigene Situationen. Durch die Ansicht und das Mitwirken bei anderen Aufstellungen zeigen sich auch Lösungen für eigene Themen